EMT 930/st

Studio-Plattenspieler

Anschlußfertiger Plattenspieler für langjährigen harten Studiobetrieb. Er hat drei Geschwindigkeiten, Start/Stop Fernsteuerung des Hilfsplattentellers, Tonarm und Tonabnehmer sowie Entzerrerverstärker.

Montage-Anleitung EMT 929 an EMT 930

zurück zur Übersicht

Es ist das klassische EMT-Gerät, dessen Grundkonzeption sich seit 30 Jahren weltweit bewährt hat und das stets technisch weiterentwickelt und auf modernstem Stand gehalten wurde. Das Modell kann stets auf die aktuelle Technik nachgerüstet werden.

Funktion und Anwendung
Der Antrieb erfolgt durch einen selbstanlaufenden Netz-Synchronmotor mit dreistufiger Welle. Eine feingeschliffene Vulkollanrolle überträgt das Drehmoment auf den Innenrand des schweren Haupttellers. Durch deren Höhenverstellung mit Verriegelung gegen Fehlbedienung erfolgt die Wahl der Drehzahl. Der leichte Hilfsplattenteller trägt am Außenrand eine mit Impulslicht durchleuchtete Stroboskopteilung. Die fernsteuerbare Bremse des Hilfsplattentellers, verbunden mit Stummschaltung des Hochlaufes, ermöglicht silbengenauen Start. Für die Tonarmbedienung sind Beleuchtung und feinfühlige Hebe/Senk-Vorrichtung vorgesehen.

Elektronik und Schaltung
Zur Abtastung werden bevorzugt EMT-Tonabnehmer mit eingebauter Lupe verwendet. Sie werden durch den in allen Achsen statisch und dynamisch ausgerichteten Tonarm EMT 929 mit Überwurfring und Bayonettverschluß gehalten. Es kann unter zwei austauschbaren Entzerrerverstärkern gewählt werden: EMT 155 st mit der klassischen Entzerrungsumschaltung und Nadelgeräuschfilter oder EMT 153 st mit fester, internationaler Normentzerrung. Beide Verstärker sind volltransistorisiert und mit hochwertigen Ein- und Ausgangsübertragern bestückt. Der Ausgang ist erdfrei, symmetrisch und liefert übliche Studiopegel. Zusätzlich ist ein entkoppelter Kopfhörerausgang vorgesehen.

Der Studio-Plattenspieler EMT 930 ist als kompaktes Einbaugerät konstruiert. Das Chassis trägt alle Baugruppen sowie Verstärker und Wechselstromnetzteil, enthält jedoch keine schwingungstechnischen Maßnahmen gegen äußeren Körper- und Trittschall.

Es sind Varianten für Mono- und Stereobetrieb sowie für verschiedene Tonabnehmer lieferbar. Als Staubschutz dient die Plexi-Haube EMT 930 PC.


Absorberrahmen
Eine weitere sehr empfehlenswerte Ergänzung ist der Absorberrahmen EMT 930900.

Er wurde speziell für den Studio-Plattenspieler EMT 930 entwickelt und wird vorteilhaft überall dort eingesetzt, wo die Maschine gegen Trittschall – verursacht durch ungünstige Fußbodenverhältnisse oder unzulängliche Truhenkonstruktionen – oder gegen Rückkopplungen, direkt über Luftschall oder mittelbar über schwingende Teile der Konsole, wirksam geschützt werden soll.

Aufgebaut ist der Absorberrahmen aus einem festen und einem über eine Kombination von Schraubenfedern und Rundgummifedern schwingend aufgehängten Teil, welcher die Maschine trägt. Die Federn sind speziell auf die Masse des EMT 930 abgestimmt und stark bedämpft, die Aufhängepunkte so gewählt, daß alle äußeren Kräfte zu Resultierenden durch den Schwerpunkt führen, so daß keine Modenwandlung (z.B. translatorische in rotatorische Bewegung) erfolgen kann.

Bei Verwendung des Absorberrahmens wird die Maschine statt in einen Tischplattenausschnitt in den oberen schwingungsfähigen Teil des Rahmens eingesetzt. Der Tischausschnitt muß dabei etwas größer als die Rahmenabmessung sein, um ein ungehindertes Schwingen zu ermöglichen. Sollte der Rahmen optisch stören, so läßt sich eine Abdeckmaske anfertigen. Für mobilen Einsatz läßt sich der Oberteil des Rahmens in horizontaler Richtung arretieren.

Transportkoffer
Mit dem Transportkoffer EMT 930910 ist für den mobilen Einsatz des Plattenspielers EMT 930 einfacher Transport und schnelle Inbetriebnahme möglich. Nach Anschluß der Netz-, Ton- und Fernsteuerleitungen ist nur noch die Entriegelung des eingebauten Absorberrahmens EMT 930900 notwendig.

Verstärker EMT 155 st
Der Entzerrer-Vorverstärker EMT 155 st besitzt schaltbare Schneidkurven-Entzerrungen für alle üblichen Schneidkennlinien: Stereo 75 JJS; Mono 75 μs, 50 μs (NAB/ RIAA/DIN}, 25 /JS (BBC) und O μs (FLAT). Das eingebaute Nadelgeräuschfilter mit kontinuierlich einstellbarer Eckfrequenz zwischen 2 kHz und 20 kHz erweist sich vor allem bei der Wiedergabe alter 78er-Schallplatten als äußerst nützlich. Auch für älteste Modelle des EMT 930 (ab Werk-Nr. 3589) ist dieser mit Transistoren bestückte Verstärker ohne jede Verdrahtungsänderung nachrüstbar.


Verstärker EMT 153 st
Sollen nur neuere Stereo-Schallplatten wiedergegeben werden, so empfiehlt sich der Einsatz des EMT 153 st. Er arbeitet fest mit der international genormten Entzerrung 75/318/3180 μs (DIN/IEC/NAB) und verzichtet auf ein Nadelgeräuschfilter. In den Plattenspielern EMT 930 ab Werk-Nr. 14725 läßt er sich alternativ statt des EMT 155 st verwenden.

Einbautruhe
Für den stationären Betrieb des Studio-Plattenspielers EMT 930 sind die Einbautruhen EMT 930970 und 930980 lieferbar. Während die Truhe EMT 930970 für den Studio-Plattenspieler EMT 930 mit Absorberrahmen bestimmt ist, dient die Truhe EMT 930980 zum Einbau des Plattenspielers ohne Absorber. Die links angeordnete Blindplatte zum wahlweisen Einbau eines Kontrollautsprechers und der Regelelemente kann bei der Truhe EMT 930980 auf Wunsch auch rechts montiert werden.

Schreibe einen Kommentar